Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Bei Problemen mit Rahmen, Gabel, Federn und Bremsen
TOLU=TRAPP 2016
Beiträge: 33
Registriert: Di 18. Okt 2016, 16:53

Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon TOLU=TRAPP 2016 » Fr 10. Feb 2017, 09:40

servus !

Weiss jemand,wann genau zum erstenmal bei INDIAN,keine Wulstfelgen mehr verwendet wurden ?
Ab wann gab es Tiefbettfelgen ?

gruss Karl-Heinz

Benutzeravatar
Ennie
Beiträge: 94
Registriert: Do 26. Nov 2009, 20:11
Wohnort: Bergisches Land

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon Ennie » Fr 10. Feb 2017, 12:01

Die 101 hatten 1928 noch Wulstfelgen:

Meine ehemalige, im Originalzustand erhaltene 1928er 101:

Bild

1929 kamen dann die drop-center-rims:
https://books.google.de/books?id=ZdXaa3 ... er&f=false

Die kleineren Modelle hatten noch viele Jahre länger Wulstfelgen.

Gruß Jens
1946 Indian Chief

Benutzeravatar
101.rainer
Beiträge: 112
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 00:27

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon 101.rainer » Mo 13. Feb 2017, 17:41

Hallo,

allein aus Sicherheitsgründen würde ich dir von den Wulstfelgen abraten.
Die sind leider sehr empfindlich bei Druckverlust. Dann verlässte der Reifen blitzartig die Felge.
Dabei dann viel Spaß. Dem Erwin Terödde ist da mal bei seiner 101 passiert.
Der sah dann richtig schlecht aus. ( der Fahrer)

Wenn Sie nur in der Ausstellung steht , dann gerne.
Wer aber wie ich, gerne fährt nimmt die andere Felge. Hat auch noch den Komfort das du den Reifen nicht so hart aufpumpen musst und der Reifen federt ein wenig mit.

Bis demnächst.

Rainer

Harley-B
Beiträge: 26
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 12:27

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon Harley-B » Mo 13. Feb 2017, 19:52

Nach meinen Informationen wurden Exportmodelle nach Osteuropa schon 1928 (also die ersten 101 Modelle) schon mit 19 Zoll Drahtreifenfelgen ab Werk geliefert (?)....

TOLU=TRAPP 2016
Beiträge: 33
Registriert: Di 18. Okt 2016, 16:53

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon TOLU=TRAPP 2016 » Di 14. Feb 2017, 20:31

servus !

vielen Dank für eure Antworten-------also ich denke schon,daß man beim richtigen umgehen mit Original Wulstfelgen und neuen Reifen-auch fahren kann.
Die Antworten haben mir geholfen,danke

Gruß Karl Heinz

scouty
Beiträge: 103
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 15:45

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon scouty » Mi 15. Feb 2017, 10:36

Nach meinen Informationen wurden Exportmodelle nach Osteuropa schon 1928 (also die ersten 101 Modelle) schon mit 19 Zoll Drahtreifenfelgen ab Werk geliefert (?)....

da hätte ich gerne originale Verkaufsunterlagen aus 1928 dazu - sonst glau ich es nicht. Die frühen 1929er 101s hatten noch Wulsträder - 18" Drahtfelgen kamen Mitte 1929 - so ist es aus zahlreichen originalen Unterlagen ersichtlich und ich hab auch schon einige sehr originale Maschinen gehabt bzw. genauer angesehen.

19" Drahtfelgen wurden auf den Motorrädern gene nachgerüstet, da die Reifen sicherer und die passenden Wulstreifen nach dem Krieg bis in die 80er Jahre nicht leicht erhältlich waren.

101 Scouts hatten ab Werk 18" Räder (Wulst oder Draht) - mit 19x4.00 wird es in den Kotflügeln auch schon sehr eng.
19" war ab Werk den Chiefs vorbehalten (bzw. 27x3.85 Wulst ab 1925)

LG,
scouty

TOLU=TRAPP 2016
Beiträge: 33
Registriert: Di 18. Okt 2016, 16:53

Re: Tiefbettfelgen INDIAN ab wann ?

Beitragvon TOLU=TRAPP 2016 » So 19. Mär 2017, 18:49

danke für die Antworten-hat mir weitergeholfen

gruss karl-heinz


Zurück zu „Fahrwerk, Bremse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast