Seite 1 von 1

Fahrverbote an Sonn und Feiertagen

Verfasst: Do 21. Mai 2020, 20:02
von Ali
Unsere Politiker haben mal wieder ganz sonderliche Ideen die uns in der Ausübung unseres Hobbies stark einschränken werden.
Der Bundesrat sieht dringenden Handlungsbedarf, für besondere Konfliktfälle Geschwindigkeitsbeschränkungen und zeitlich beschränkte Verkehrsverbote an Sonn- und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes zu ermöglichen. Der Bundesrat bittet die Bundesregierung, die hierzu einschlägigen Regelungen an-zupassen. Motorräder mit alternativen Antriebstechniken wie beispielsweise Elektroantrieb sollten von möglichen Verkehrsverboten ausgenommen werden.
Alle die noch die Möglichkeit nutzen möchten ihre Eisdiele am Sonntag mit dem Motorrad anzufahren und diejenigen dennen es nicht möglich ist est am Montag von den Motorradtreffen nach Hause zu fahren sollten die Petition unterschreiben.

Petition: Keine Fahrverbote Für Motorräder An Sonn- Und Feiertagen

Entschließung des Bundesrates zur wirksamen Minderung und Kontrolle von Motorradlärm

Der RTL WEST Kommentar zum Motorrad-Fahrverbot

Re: Fahrverbote an Sonn und Feiertagen

Verfasst: Mo 1. Jun 2020, 15:20
von Gerhard
leider gibt es auch im nahen Ausland solch geniale Einfälle. Ganz neu ist ein zeitweiliges Fahrverbot in Österreich auf der beliebten Strecke vom Allgäu nach Imst über das Hahntennjoch incl. einiger Nebenstrecken. Dort darf man nicht mehr als 95 dezibel im Schein haben. Bei unseren Indians stehen meist DIN-Phon Werte, was nicht direkt umrechenbar ist. Um die 90 Phon oder mehr dürfte aber zu laut sein. In Deutschland gibt es eine Faustregel für Umrechnung bei mobilen Kontrollen, wonach zu den Phon 26 dazugezählt werden und dieser Wert dann als nicht zu überschreitender Dezibelwert genommen wird. Das ist aber nur für die Bewertung der Zulässigkeit der Auspuffanlage gedacht und nicht hilfreich für das österreichische Fahrverbot, da man damit auf jeden Fall die 95 Dezibel überschreitet. Ausnahmen für Oldtimer soll es auch nicht geben.
Also haben uns mal wieder die mit über 10000 U/Min dahinkreischenden "Sportler" die Suppe versalzen. Am gemütlichen Bollern unserer Bikes kann es ja nicht liegen :D
Grüße, Gerhard