Neue Indian Cheiftain

Alles was mit den "neuen" Indians zu tun hat
Antworten
Franky
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Jan 2014, 22:58

Neue Indian Cheiftain

Beitrag von Franky » Sa 19. Apr 2014, 14:54

So Leute,
jetzt ein paar Worte über meine persönlichen Eindrücke von der neuen Indien Chieftain.

Seit Ende Januar bin ich mit dieser dicken Brumme unterwegs und habe bisher 2000 km auf ihr verbracht. Wie bei allen neuen Mopeds habe ich mich erst mal an das Handling, die elektronischen Möglichkeitenm bzw. Anzeigen und an das Gewicht von 385 kg gewöhnen müssen. Besonders, wenn man im Stand manövriert, kann das einen schon mal mehr fordern. Im Fahrbetrieb genau das Gegenteil! Ist federleicht zu handhaben und man denkt, ein kleineres Moped unter sich zu haben. Bei der Kurvenführung ist keine Schwerfälligkeit vorhanden. Selbst beim zügigen Durchfahren von engen Kurven habe ich bisher kein Kratzen am Asphalt gehabt.

Nach 500 km wurde ein anderes Mapping aufgespielt und wegen dem nicht passenden Klangbild der Standardendtöpfe auf Stage One gewechselt.
Das Resultat war Power ohne Ende im unteren Drehzahlbereich. Oben hinaus wird es dann ein bisschen mager, was aber für einen Cruiser nicht von Bedeutung ist. Was nicht so gut war, ist die brachiale Lautstärke der neuen Endtöpfe. Hörte sich zwar hammermäßig aggressiv an, war aber zuviel für meine Ohren. Durch angepasste Silenteinsätze konnte ich die Lautstärke in ein erträgliches Level bringen. Der Ton wurde dadurch sogar etwas dumpfer und bassiger.

Natürlich habe ich das Bike auf der Autobahn auch ausgefahren. 180 kmh in lässiger Sitzhaltung war kein Problem. Dank dem verstellbaren Windshild ohne großes Fahtwindbummern am Kopf. Der Geradeauslauf auch bei hohen Geschwindigkeiten ist einfach super. So lassen sich auch größere Entfernungen schneller bewältigen. Alle anderen Futures könnt Ihr ja aus dem Internet entnehmen.
Für mich ist dieses Bike ein mehr als gelungenes Reisemotorrad und ich hoffe, dass Polaris/Indian es schafft, die Interesse der Biker nicht abreisen zu lassen.

Nach und nach fange ich jetzt an leichte Veränderung vorzunehmen. So wurde das große Chromteil in der Fairing farblich verändert, was m. E. der Optik ganz gut tut. Die etwas billig wirkenden Soziusfußrasten habe ich gegen Trittbretter getauscht. Könnt Euch ja mal dazu äußern. Fragen beantworte ich natürlich gerne!
jetzt wird diese Saison erst mal gefahren!
Mal sehn, was Indian sich für das Modelljahr 2015 ausgedacht hat.
Gruß
Franky

Franky
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Jan 2014, 22:58

Re: Neue Indian Cheiftain

Beitrag von Franky » Sa 19. Apr 2014, 15:03

So, jetzt die Bilderchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Franky

Benutzeravatar
Pandit
Beiträge: 105
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 20:43
Wohnort: Schweiz

Re: Neue Indian Cheiftain

Beitrag von Pandit » Mo 21. Apr 2014, 15:57

Am letzten Samstag hatte ich Gelegenheit, eine Chieftain zu Fahren. Ging mir wie Franky, erst mal unsicher mit dem Handling. Wenn dann aber das Schritttempo überwunden ist, geht es ohne Probleme. Wozu 6 Gänge? Ein wenig am Gasgriff gedreht und schon ist man im illegalen Geschindigkeitsbereich. Und da ist mächtig Dampf vorhanden. :D

Macht wirklich Lust drauf, damit auf grosse Reise zu gehen.
Die hinteren Fussrasten sind mir auch als etwas billig aufgefallen...

Gruss Roland

Antworten