Clubtreffen abgesagt
Mehr Informationen auf indianclub.de.

Neu auf unserer Website:
Um euch noch schneller und besser über Veränderungen und Neuerungen zu Informieren haben wir unser Angebot erweitert. Bitte schaut hier.

Trockensumpfschmierung Motoplane

Wenn der Motor klappert, die Ölpumpe nicht pumpt und das Getriebe nicht schaltet.
Domasl
Beiträge: 9
Registriert: Di 11. Dez 2018, 21:44

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von Domasl »

:roll: das ganze Motorrad ist ja auch "alt" restauriert, deswegen auch die rote Zündspule. Ich habe es einfach so gelassen. Grüße

Benutzeravatar
101.rainer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 00:27

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von 101.rainer »

Hi
noch ein Gedanke zu dem Thema "Öl drückt raus"

Ich hatte das auch mal. Das eigentliche Problem war das volle Kurbelgehäuse.
Der Grund war das das Öl aus dem Öltank ins Kurbelgehäuse gesickert war.
Das war voll bis zum Hals.
Den Überschuss abgelassen und siehe da der Motor war nicht mehr inkontinent.
Also Öl-Check zuerst machen , so wie es im Handbuch steht.

Gruß

Rainer

Harley-B
Beiträge: 36
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 12:27

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von Harley-B »

Ist von1941, aber vielleicht hilfreich. Das Prinzip ist das Gleiche....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Harley-B
Beiträge: 36
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 12:27

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von Harley-B »

WIN_20200430_11_17_02_Pro.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
101.rainer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 00:27

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von 101.rainer »

Hi
grad ist mir noch was eingefallen.
Auf der Austrian Indian Tour in Frankreich hatte Jose mit seiner 30er Jahre Chief
ein ähnliches Problem. Nach kurzer Zeit war bei Ihm das Kurbelgehäuse voll.
Obwohl die Ölpumpe förderte war die Menge im Verhältnis zum Zulauf zu gering.

Der Fehler war eine undichte Öl-Zuleitung vom Sumpf zur Ölpumpe. Das komische war
aus der Leitung lief fast nichts raus,hat aber Luft gezogen. Damit war kein richtiger
Rücklauf mehr möglich.
War wenigstens kein Softwarefehler :roll:
Heißt ja nicht umsonst Old Indian Irion.

Gruß
Rainer

Harley-B
Beiträge: 36
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 12:27

Re: Trockensumpfschmierung Motoplane

Beitrag von Harley-B »

Genau so steht es ja auch in den Händlerunterlagen. Ich habe mir schon überlegt in die dritte Ablaßschraube unter dem Tank einen Ablasshahn an zu bringen, damit ich bei langen Standzeiten das Öl im Tank unkompliziert entfernen kann. Was mich aber wirklich wundert ist, dass bei einem abgesoffenem, überöltem Zylinder trotz korrekter Dichtflächen und Kopfdichtung dieses Öl-Benzin-Ruß-Gemisch sich noch zwischen die Dichtflächen quetschen kann. Ist die Kerze wieder frei, ist alles wieder Ok und trocken.
Grüße Peter

Antworten