Ventile

Wenn der Motor klappert, die Ölpumpe nicht pumpt und das Getriebe nicht schaltet.
Antworten
Ratschy
Beiträge: 6
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 15:05

Ventile

Beitrag von Ratschy »

Hi Leute,
ich habe heute meine Ventile an meiner 1940er Chief nach ca. 6000 gefahrenen Kilometern eingestellt. Davor habe ich sie schon einmal kontrolliert. Ich musste lediglich ein wenig nachjustieren. Es ist mir diesmal aufgefallen, dass beim Auslassventil des hinteren Zylinders Trockner „Knüssel“ an den Einstellschrauben war. Die anderen Einstellschrauben machten einen eingeölten Eindruck.
Frage: Was ist da los? Muss ich mir Sorgen machen? Hat jemand eine Erklärung?
Ich habe den „Knüssel“ mit Druckluft ausgeblasen, mit einer kleinen Messingbürste nachgebürstet und vor dem Zusammenbau etwas eingeölt. Ich werde die Sache weiter beobachten.
Viele Grüße
Ratschy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jenz38
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Mai 2021, 20:26
Wohnort: Syke/ Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ventile

Beitrag von Jenz38 »

Ich denke, da läuft das Ventil heisser, deswegen verkokt dort das Öl .
Würde auch kok entfernen,frisch ölen und beobachten, obs wieder auftritt.
Leichtgängig ist die Führung ?... oder gar Zuviel Spiel dort?.. so das die Abgase durch die Führung nach oben drücken kann?..
Hatte an meiner 741 auch permanent Probleme mit mangelnder Führungsschmierung so daß da auch erhöhtes Spiel war.
Antworten