Ritzelwellen-Lagerring

Wenn der Motor klappert, die Ölpumpe nicht pumpt und das Getriebe nicht schaltet.
Antworten
Benutzeravatar
Pandit
Beiträge: 108
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 20:43
Wohnort: Schweiz

Ritzelwellen-Lagerring

Beitrag von Pandit »

An meiner Chief habe ich einen "vor 48"- Ritzelwellen-Lagerring. Also Aluschulter als Anschlag, quasi ein Sackloch. Ab 48 wurde die Bohrung durchgehend gemacht, als Anschlag dient ein Ring. Vorteil, es ist ein Durchgangsloch. Der Durchmesser kann mit dem Läppdorn bearbeitet werden.
Nun die Frage: Lohnt sich der Umbau (Nachbearbeitung) auf "ab 48"-Lagerung. Ich muss nur den Anschlag auf den Aussendurchmesser des Lagers bringen. Oder gibt es noch was anderes? Und natürlich den richtigen Lagerring einbauen.

Was meint ihr dazu? Oder bringt die Möglichkeit vom Läppen nichts?

Gruss Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten