Indian Chief 1942

Wenn der Motor klappert, die Ölpumpe nicht pumpt und das Getriebe nicht schaltet.
Antworten
Maik
Beiträge: 11
Registriert: Di 13. Mär 2018, 13:43

Indian Chief 1942

Beitrag von Maik »

Hallo,
welche Zündkerze ist für die Indian Chief Baujahr 1942 die Richtige?
Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Maik
Benutzeravatar
Pandit
Beiträge: 117
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 20:43
Wohnort: Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von Pandit »

z.B. NGK BP7HS, ich hab eine Harley Kerze drin 3-4 welche funktioniert, oder die Indian Kerzen.
Gruss Roland
roadmaster50
Beiträge: 25
Registriert: Di 1. Feb 2011, 16:35

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von roadmaster50 »

Champion J6C
bobberfred
Beiträge: 22
Registriert: Do 31. Dez 2009, 14:35

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von bobberfred »

Moin,
6er NGK für 1200 ccm = BPR6HS bei Stecker ohne Entstörwiederstand .
7er für 1300 ccm = BPR7HS .
Ansonsten Beru Kerzen . Die Champion J6C hat eine Gewindelänge von 9,5 mm,ist also zu kurz. Sollte 1/2 Zoll sein =12,70 mm
Den "INDIAN" China Kerzen traue ich nicht, sind mehr zum anschauen/Vitrine .


Gruss von der INDIAN Station
Benutzeravatar
Pandit
Beiträge: 117
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 20:43
Wohnort: Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von Pandit »

Aber getestet hast du die "China" Kerzen nicht? Reine Spekulation? Wo werden die anderen Kerzen hergestellt?

Ich hatte die NGK Kerzen drin, und plötzlich lief die Maschine nur noch auf einem Zylinder...

Indianergruss Roland
bobberfred
Beiträge: 22
Registriert: Do 31. Dez 2009, 14:35

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von bobberfred »

Doch, getestet, auch Kunden hatten Probleme.
( Soll ja überall INDIAN draufstehen)
Mit NGK oder Beru noch nie Probleme in 31 Jahren .

Gruss Arne
Rafy
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 18:28

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von Rafy »

Ich hatte auf dem Weg zum Internationalen Indiantreffen in Polen Probleme mit meinen Kerzen. Habe daraufhin in Ermangelung von neuen NGK-Kerzen Bosch-Kerzen gekauft. Nach ca. 500 km lief meine Chief nur noch auf einem Zylinder. Mit zwei Leuten und vollem Gepäck irgendwie nicht das wahre. Ich habe daraufhin die alten NGK Kerzen saubergemacht, reingeschraubt und meiner Chief versprochen, vier neue NGK (zwei für die Zylinderköpfe und zwei für die Werkzeugbox) zu kaufen, wenn sie ordentlich läuft. Ein Kick genügte und die Heimfahrt verlief völlig problemlos. Für mich kommen nur NGK BPR7HS für die Chief und NKG BPR6HS für die Scout in Frage.

Gruß
Rafy
Old Chief
Beiträge: 52
Registriert: Do 26. Nov 2009, 14:42

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von Old Chief »

Was für Kerzen könnt ihr mir denn für meine 40er Four empfehlen?
emmhold
Beiträge: 39
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 16:45
Wohnort: Berlin

Re: Indian Chief 1942

Beitrag von emmhold »

Beru.Was für eine?
Für die 74er und 80er Chief NGK BPR7HS.Verstanden!
Was für eine bei 93 cui?
Lieben Dank im Voraus
Antworten