Gewinde für Manifold im Zylinder lose

Wenn der Motor klappert, die Ölpumpe nicht pumpt und das Getriebe nicht schaltet.
Antworten
Ratschy
Beiträge: 7
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 15:05

Gewinde für Manifold im Zylinder lose

Beitrag von Ratschy »

Hallo Leute,
meine 1940 Chief zog falsch Luft am vorderen Zylinder.
Als ich ihn abschrauben wollte, löste sich nicht die Manifold-Mutter sondern das Gewinde im Zylinder. Glücklicherweise habe ich alles lösen können. Nun muss das Gewinde in den Zylinder eingeschraubt werden.
Nun meine Frage: Wie bekomme ich dieses dicht? Wie ich es gesehen habe, war das die undichte Stelle und nicht der Manifold. Sollte ich da einen „Kleber“ nehmen? Hat jemand Erfahrungen?
Viele Grüße
Ratschy
85B046B1-717F-46AE-85D3-1AB3309EDD44.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rafy
Beiträge: 176
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 18:28

Re: Gewinde für Manifold im Zylinder lose

Beitrag von Rafy »

Hallo Ratschy,

bevor Du versuchst, das Gewinde wieder einzuschrauben, solltest Du Dir den Zylinder ganz genau anschauen. Die vorderen Zylinder reißen schon mal oberhalb des Einlasskanals. Wenn der Riss dann durchgeht bis ins Gewinde, hast Du den Grund für die Falschluft und für das Lösen des Gewindes. Das kann man schweißen, ist aber nicht einfach.

Zum Abdichten fällt mir nur die Firegum Montagepaste https://www.holtsauto.com/de/produkte/firegum/ ein.

Gruß

Rafy
Antworten